Was ist denn jetzt mit der Leitung?

Mastfundamente und erste Masten auf freiem Feld, freigeschlagene Waldflächen, Baustellenverkehr…  Baut die Energie AG jetzt doch die Freileitung? Die demonstrativen Maßnahmen des Konzerns schaffen Verunsicherung: Ist der Kampf für das Erdkabel verloren? Die Antwort lautet ganz klar Nein. Die vermeintlich vollendeten Tatsachen können schon morgen teure Bauruinen sein.
(Foto: Fällung ohne Bewilligung in Kirchham)

An vielen Stellen vor allem in Vorchdorf und Kirchham sind Bauwege, Fundamente und erste Mastgerüste zu sehen. Punktuell sind Waldflächen an Maststandorten geschlägert. Es gibt Anzeigen wegen Fällungen ohne Bewilligung – bislang ohne dass die Behörde dagegen einschreitet. An anderen Stellen wird noch begutachtet, ob Rodungsbewilligungen fehlen. Das alles ist aber nur „Kleinkram“ – obwohl die Eingriffe in Natur und Landschaft bereits schmerzhaft spürbar sind.

Denn: Dass dies überhaupt geschieht und viel Geld verbaut wird, das am Schluss die Bevölkerung bezahlt, ist der eigentliche Skandal. Auch wenn die Energie AG zumindest teilweise zu Recht auf bestehende Bewilligungen verweist – sie spielt mit hohem Risiko. Denn nach wie vor hängt die Entscheidung des Europäischen Gerichtshofs wie ein Damoklesschwert über dem Freileitungsprojekt: Hier geht es um die Waldflächen, auf denen für die Leitung Bäume gefällt werden müssen bzw. nur noch wenige Meter hoch wachsen dürfen. Diese „Trassenaufhiebe“ sind nach Überzeugung der Europäischen Kommission als Rodungen zu betrachten. Und das bedeutet, dass die gesamten bisherigen Bewilligungen für die Leitung unwirksam werden können.

Beantragt und bewilligt wurde nämlich in den wesentlichen Verfahren eine Waldtrasse von 39 Hektar. Rodungen sind aber bereits ab 20 Hektar zwingend nach dem UVP-Gesetz zu bewilligen. Bei dieser Umweltverträglichkeitsprüfung wiederum ist die mehrfach geprüfte Erdkabelvariante Gegenstand des Verfahrens. In jedem Fall gibt es aber ab dem Moment, wo eine UVP-Pflicht festgestellt wird, keine Bewilligung mehr für die Freileitung, an der die Energie ebenso selbstbewusst wie verantwortungslos baut.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s